East Side Gallery Berlin

Früher stand hier die Mauer zwischen Ost- und Westberlin. Heute ist das letzte zusammenhängende Teilstück der Berliner Mauer mit 1,3 Kilometern die längste Open-Air- Galerie der Welt. In der Mühlenstraße zwischen Ostbahnhof und Oberbaumbrücke sind 101 Bilder im Riesenformat direkt auf die Mauer gemalt.

Sie zeigen Freiheit und Unfreiheit, symbolisieren die überwundene Teilung der Stadt und ermahnen zu einer Gesellschaft voller Menschenrechte.

Schon damals, während der Teilung Berlins, hatten Künstler das triste Grau der westlichen Mauerseite immer wieder bunt angemalt. Die Bewohner des Ostens kamen an ihre Seite der Mauer nicht annähernd heran.

Nach dem Fall der Mauer 1989 kamen nun Künstler aus der ganzen Welt nach Berlin und wollten ein sichtbares Zeugnis ihrer Freude und den neu entstandenen Hoffnungen hinterlassen.

Die wohl populärsten Motive sind „Der Bruderkuss“ von Dmitri Vrubel und der durch die Mauer brechende Trabant von Birgit Kinder. Millionenfach gehen sie als Postkarten in alle Welt.

Die 3 Millionen Besucher der East Side Gallery lieben die freigeistige Atmosphäre der Hauptstadt an dieser Stelle: surreale Bilder wechseln sich mit politischen Statements und Graffitis ab.

Bei unserem Hubschrauber-Rundflug über Berlins City ist das Gewusel an diesem langen Mauerstreifen gut zu sehen. Air Service Berlin zeigt Ihnen Geschichte von oben.

Aktionspreis

Berlin Skyline

139,00€ 99,00€inklusive Sicherheitsgebühr

15 min.


Berlin City

198,00€ inklusive Sicherheitsgebühr

20 min.


Rundflug Berlin Brandenburg

159,00€ inklusive Sicherheitsgebühr

20 min.


X
<